Heute hab ich dann bei einem kleinen Workingtest in einer Münchner Hundeschule mitgemacht (ohne Schuss).
Das Ganze darf man sich natürlich nicht so vorstellen wie beim DRC, die Regeln waren ganz locker und man konnte auch nur Punkte gewinnen und nicht verlieren . Es gab eine Steadinessübung, dann eine Markierung mit anschließendem Half-Blind, dann eine Aufgabe, wo erst sichtig ein Dummy ausgelegt wurde, dann ging man bei Fuß fast bis hin, musste den Hund dann mit Rücken zum Dummy absetzen und selbst weggehen, den Hund dann abrufen, auf dem Weg abstoppen und dann back auf’s Dummy schicken (da hatten wir volle Punktzahl ) und ein paar Memories, bei denen mehre Dummies so auslagen, dass sie zum Tauschen verleiteten (das fand Elmo auch und legte einmal das Dummy ab um eben das zu tun, überlegte es sich durch mein Gemecker dann aber doch noch mal anders).
Zum Schluss gab’s noch eine Übung zu dritt, wo jeder Hund 1 Markierung, 1 Memory und einmal in die Suche geschickt wurde (da war er dann restlos er selbst und beim Memory gab’s einen kleinen Startlaut – was aber da niemanden interessierte).

Alles in allem hat Elmo dann bei den Fortgeschrittenen damit den ersten Platz belegt (aus 3 Hunden)!

Hat wirklich Spaß gemacht! Sie anderen Teilnehmer waren hauptsächlich Labradors sowie 1 Golden, 1 Vizla und 1 Mischling und die Leute waren alle sehr nett. Elmos Arbeitsgeschwindigkeit wurde mit vielen Ahs und Ohs kommentiert.

Für Elmo war’s sicher ein anstrengender Nachmittag – aber es hat sich gelohnt: Elmo wurde 1. in der Fortgeschrittenenklasse (aus 3 Hunden)! Dafür gab es selbstgebackene Kekse und 1 neues Dummy!

Dummy Contest