Hallo ihr, ich bin’s, der Elmo! Jetzt muss ich aber auch selber mal von einem tollen Tag berichten.

Gestern sind wir gar nicht, wie sonst immer, in Frauchens Büro gefahren, wo ich dann meinen Schönheitsschlaf pflege. Außerdem haben wir Herrchen mitgenommen und sind eine Weile mit dem Auto gefahren bis die großen grauen Hügel immer größer wurden. Und dann haben wir einen gaaaanz laaaangen Spaziergang gemacht. Voll schön war’s da, man hatte die Großen Hügel immer im Blick:

Ich bin ganz viel gerannt, einfach weil mir das so Spaß macht, mein Frauchen hat gesagt, das sieht man mir an

Und neue Freunde hab ich kennengelernt, mit ganz vielen Punkten:

Dann haben wir eine Pause gemacht bei so einem Haus, wo Frauchen und Herrchen immer was zu trinken und zu essen gebracht kriegen und ich nie. Da bin ich dann gleich stürmisch von den einheimischen begrüßt worden.

Für mich gab’s da auch Wasser, aber aus rosa Näpfen trinke ich aus Prinzip nicht und überhaupt war das irgendwie ekelig, das Wasser, da haben ja schon so viele andere Hunde draus getrunken… da rümpfe ich dann immer die Nase und schaue angewidert, damit Frauchen versteht, dass das unter meiner Würde ist.

Aber mit dem Wotan hab ich mich super verstanden, der war ein prima Kumpel, wir haben einfach unter dem Tisch getobt.

Danach ging’s weiter, aber ich wollte so gerne noch bei Wotan bleiben und eigentlich wollte ich noch die Küche von dem Haus inspizieren. Ich bin aber trotzdem erst mal brav an der Leine mitgegangen und als Frauchen mich dann losgemacht hat, bin ich schnell wieder den Weg zurück zu Wotan gerannt und er hat mir die Küche gezeigt. Frauchen hat ziemlich laut gerufen und gepfiffen, aber das war mir egal, schließlich kann ich viel schneller laufen als sie. Irgendwann kam sie dann den Hügel hochgerannt und sah ziemlich böse aus, da bin ich vorsichtshalber doch mal zu ihr hin. Danach musste ich ein ganzes Stück an der Leine gehen, obwohl so viel Platz zum Rennen da war, das war irgendwie doof.

Dann haben wir die großen Kumpels mit den Hörnern getroffen, die waren echt nett, denn die haben ihr Wasser mit mir geteilt. Das war viel leckerer als das eklige Hundewasser:

Zwischendurch war ich dann schon mal ein bisschen müde, und Herrchen hat gesagt ich hätte wohl keine Kondizion oder so ähnlich. Aber Frauchen meinte, bestimmt würde ich gleich wiederbelebt werden. Hab ich auch nicht verstanden was sie damit gemeint hat, aber egal, dann war da ein Fluss! Endlich Wasser zum Schwimmen! Und Plantschen! Ich bin direkt reingesprungen und es war tiefer als ich gedacht hab, deswegen bin ich erst mal komplett untergetaucht, das tat aber gut. Der Rest des Weges ging immer am Wasser entlang und ich bin wieder ganz schnell gerannt und gerannt. Wasser ist so toll!

Und Herrchen hat sich total über die Erfrischung gefreut, die ich ihm verpasst hab:

Das fast perfekte Steh-Bild, sagt Frauchen:

Ein toller Tag, Hoffentlich machen wir sowas bald wieder!
Bis bald, euer Elmo