So, bei dem schönen Wetter die letzten Tage (bis heute) gab’s schon wieder viele, viele Fotos.

Das schöne Wetter bringt aber auch neue Herausforderungen, denn plötzlich ist man ja nicht mehr allein unter anderen Gassigehern unterwegs, da gibt es Menschen auf Bänken, Sonnenanbeter, Nacktbader (ja, die gibt’s in München sobald der erste Sonnenstrahl rauskommt, glaub ich…), Picknicker, Griller und allerhand Menschen, die komische Gegenstände werfen (Frisbees, Federball etc.), die nicht für Hunde gedacht sind..
Und natürlich Fußgänger, Jogger, Radfahrer und Inlineskater.

Elmo findet alle Menschen klasse und würde am liebsten alle Leute einzeln begrüßen – tut er auch, wenn man ihn lässt. Besonders verlockend sind Leute, die auf Bänken oder auf dem Boden sitzen. Leider gerät er dabei in so eine Hochstimmung, dass er nur noch mit dem konditionierten Rückruf zu kriegen ist – und den mehrmals am Tag einzusetzen ist ja nicht Sinn der Sache.
Jogger, Radfahrer und Inlinskater sind dagegen überhaupt kein Problem, da schaut er nur hinterher.

Bin mal gespannt wie ich das hinkriege, als erstes fällt mir natürlich Schleppleine ein, aber das ist glaub an so Tagen wie letzten Sonntag nicht zu bewerkstelligen, wenn anscheinend ganz München an der Isar ist, zu gefährlich und mühselig mit Schleppleine. Müssen wir dann wohl wo anders hin und wo üben wo nur vereinzelt Leute sitzen.
Gestern habe ich mal wieder gelernt, dass ich mich immer noch ein bisschen umgewöhnen muss von seinem Vorgänger. Wir gehen im Englischen Garten über eine Wiese, 20m vor uns sind 2 Hunde, 20 m rechts von uns sitzt eine Frau im Bikini in der Wiese…. ich denke, der läuft sicher gleich zu den Hunden, ich muss ihn jetzt nicht abrufen. Ja… so wäre Chaplin gewesen, aber Elmo hat andere Prioritäten – Er drehte ein paar Begrüßungsrunden um die Frau, die sich sicher über die Erfrischung gefreut hat, weil er kam nämlich frisch aus dem Wasser…

Ansonsten bin ich aber immer noch total glücklich mit ihm, wenn er nicht solchen Ablenkungen ausgesetzt ist, ist er sehr folgsam und möchte immer was arbeiten – und was immer ich mit ihm anstelle, da ist er dann meist voll dabei.

In der Hundeschule hatten wir letzte Woche eine Mini-Abschlussprüfung vom Grundkurs – die hat er sehr strebermäßig mit links erledigt. War witzig sowas mal zu erleben, obwohl ich schon ein klitzekleines bisschen nervös war (wie albern!), hat sich Elmo von gar nix beeindrucken lassen.

So, jetzt aber genug gelabert, hier die Fotos der letzten Tage: